Erfolgreiche Behandlungen

Bach-Blütentherapie

Sanft heilen
ohne Nebenwirkungen

Die drei hauptsächlichen Einsatzgebiete der Bach-Blütentherapie sind seelische Gesundheitsvorsorge, die Unterstützung beim Bewältigen von Krisen oder besonderen Stress-Situationen sowie eine begleitende Behandlung bei akuten und chronischen Krankheiten.

Die Bachblütentherapie geht auf den englischen Arzt und Forscher Edward Bach (1886–1936) zurück. Mechthild Scheffer baute sie in den vergangenen 30 Jahren weiter aus. Zur Anwendung kommen 38 Auszüge aus verschiedenen Blüten von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen, die ähnlich der Homöopathie aufbereitet und in unterschiedlichen Mischungen zusammengestellt werden.

Bachblüten sind nebenwirkungsfrei und vertragen sich mit jeder Form schulmedizinischer und naturheilkundlicher Therapie. Besonders bewährt hat sich die Anwendung bei Kindern jeden Alters. Mit Erfolg nutzt man die Bachblüten auch bei Tieren.

Scenar-Therapie

Schmerzen im Nacken und im Rücken

Sinnvolle begleitende Therapie
für fast alle Erkrankungen

Das Wort Scenar (Self Controlled Energo Adaptive Regulation) beschreibt die wesentlichen Elemente, die bei sachgerechter Anwendung sehr oft zu einem schnellen Therapieerfolg oder zumindest zu einer positiven Entwicklung führen. Aus den Kenntnissen der TENS-Technologie, den verschiedenen Formen der Elektrotherapien, verschiedener naturheilkundlicher Verfahren, der Physiotherapie, der Traditionellen Chinesischen Medizin und anderen Kenntnissen der fernöstlichen Medizin wurde diese Technologie entwickelt. Scenar wird bereits in vielen Praxen, Kliniken und in der Sportmedizin eingesetzt.

Die Effekte einer Scenar-Behandlung können sein:

  • Lösung und Entstörung von Narbengewebe
  • Schmerzlinderung
  • Entzündungshemmung, Fiebersenkung
  • Abnahme der Weichteilschwellung
  • Verbesserung des Lympfabflusses
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Beschleunigung der Wundheilung
  • Anregung der Nerven- und Hirnaktivität
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen
  • Normalisierung des Hormonhaushaltes
  • Ausschüttung von Neuropeptiden

Bei Patienten mit einem Herzschrittmacher oder bei Schwangeren (im Bauch und Beckenbereich) kann leider keine Scenar-Therapie durchgeführt werden.

Durch die Wirkung auf die meisten Systeme im Körper kann eine Scenar-Therapie eine sinnvolle begleitende Therapie für fast alle Erkrankungen sein. Egal ob diese chronisch oder akut sind.