Den Körper ins Gleichgewicht bringen

Folgende Behandlungen biete ich an

Osteopathische Behandlung

Osteopathie


Knochen – Spiegel der Kräfte
Blockaden lösen, Energien fließen lassen

Leben ist Bewegung. Hemmt nach Unfällen, Stürzen, Operationen oder Entzündungen/Krankheiten irgendwo im Körper eine Blockade eine Bewegung oder das Zirkulieren von Körperflüssigkeiten, kann das Funktionen in Gewebe, Organen oder Knochen beeinträchtigen und Schmerzen verursachen. Ganze Spannungsketten können die Folge sein. Das kann zum Beispiel Wirbelsäule, Verdauung, Kiefergelenk oder Herzrthythmus betreffen. Das kann sich aber auch in Kopfschmerzen, Schwindel, gynäkologischen oder urologischen Problemen äußern.

Der Osteopath will die Kräfte im Körper harmonisieren und Selbstheilungskräfte aktivieren. Er arbeitet nach einer umfassenden Anamnese mit geschulten Händen, unterschiedlichen sanften Dehn- und Mobilisierungstechniken sowie mit einem ganzheitlichen Körperverständnis. Er ertastet Funktionsstörungen und versucht sie zu aufzulösen. Die Techniken verlangen fachliche Kompetenz, was die lange und intensive theoretische Ausbildungszeit erklärt.

Vor allem Kinder reagieren sehr sensibel auf Störsignale ihres Körpers, die zum Beispiel durch eine schwere Geburt, einen Sturz oder eine Infektion entstanden sein können. Säuglinge antworten oft mit vegetativen Störungen, etwa Unruhe, Schlafstörungen oder Erbrechen, Kleinkinder mit motorischen oder sprachlichen Entwicklungsstörungen. Da Kinder im Wachstum sind, können sie Impulse der osteopathischen Behandlung rasch in die Entwicklung integrieren.

Bobath


Kontrolle über Muskelspannung und Bewegungen

Ziel der Therapie nach Bobath ist es, gestörte Bewegungsabläufe in Ordnung zu bringen. Die Bobath-Therapie lernt dem Patienten, die Kontrolle über Muskelspannung und Bewegungsfunktionen zurückzuerlangen beziehungsweise zumindest zu verbessern. Die optimierten Körperfunktionen und die bessere Kontrolle darüber soll in den Lebensalltag integriert werden. Die Behandlung ist individuell angepasst, die motorischen Aufgaben und die Umgebung werden je nach Bedarf strukturiert.

Das Bobath-Konzept kann zum Beispiel nach Hirnblutungen, Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, nach neurochirurgischen Operationen oder bei chronisch degenerativen Erkrankungen wie Multiple Sklerose oder Parkinson helfen und verbessern.

Bobath-Behandlung